Wussten Sie schon, dass Sie bei uns nun auch rezeptfrei viele gute Schlaftabletten bestellen können? Für keines der Mittel müssen Sie uns ein Rezept zeigen, denn bei uns ist alles rezeptfrei. Bitte informieren Sie sich jedoch vorab über die korrekte und sichere Anwendung. Nur dann kann man von einer guten und sicheren Wirkung ausgehen.

Schlaftabletten bestellen ohne Rezept

Wenn Sie Schlaftabletten bestellen möchten, bieten wir Ihnen diese Produkte an:

Flüssige Tropfen statt Schlaftabletten bestellen

Manche Personen haben Probleme, wenn sie eine Tablette schlucken wollen. Das betrifft nicht nur Kinder, sondern durchaus auch Erwachsene. Daher gibt es viele Medikamente auch in flüssiger Form. Dieses lassen sich leichter einnehmen, wirken ansonsten aber genauso gut. Siehe zum Beispiel folgende Produkte.

Schlaftabletten bestellen: mehr dazu

Sind auch Sie einer von denen, die Medikamente lieber ohne Rezept kaufen, statt jedes Mal zu einem Arzt zu gehen, um sich ein Rezept zu holen? Dann sind Sie nicht der einzige. Also greifen Sie jetzt zu. Schlaftabletten ohne Rezept zu bestellen war noch nie so einfach und sicher, seit es das Internet gibt. Wenn Sie in unserem Shop online Schlaftabletten bestellen, ist mit der Lieferung schon in wenigen Tagen zu rechnen. Es versteht sich von selbst, dass wir die Produkte neutral verpacken. Somit ist für andere Personen nicht zu sehen, was sich darin befindet. Da es sich in der Regel um kleine Pakete handelt, nutzen wir für den Versand meistens die Post. Sobald wir die Bestellung erhalten, dauert die Lieferung nur noch wenige Tage.

Bitte beachten Sie, dass Sie die hier gekauften Produkte nur für den eigenen Bedarf verwenden dürfen. Sie sollten sie also nicht an andere Personen weitergeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Weitergabe gegen Entgelt oder kostenlos geschieht. Verwenden Sie die gekauften Produkte also nur für sich selbst.

Schlaftabletten bestellen mit Hausverstand

Es versteht sich von selbst, dass es für alle Mittel eine Beilage in deutscher Sprache gibt. Zu beachten ist, dass man die meisten dieser Mittel nur für kurze Zeit nehmen darf. Falls man sie für längere Zeit nimmt, machen viele davon abhängig. Der Entzug kann dann eine große Belastung sein. Das trifft ganz besonders auf die Benzodiazepine zu, die, obwohl sie kurzfristig gut verträglich sind, auf lange Sicht aber so gut wie immer eine Abhängkeit auslösen. Daher eignen sie sich auf keinen Fall für eine Anwendung auf die lange Frist. Zu dieser Gruppe zählen zum Beispiel Rohypnol, Valium, Mogadon und Normison. Ähnlich verhält es sich bei den Z-Medikamenten, zu denen zum Beispiel Zopiclon gehört. Zwar dachte man anfangs, dass sie kaum abhängig machen; diese Ansicht ist inzwischen jedoch überholt.

Kaum Risiken gibt es hingegen bei dem Wirkstoff Melatonin. Außer Melatonin sollten Sie keines der hier angebotenen Medikamente nehmen, wenn Sie von Alkohol oder Medikamenten abhängig sind oder es in der Vergangenheit waren. Dabei handelt es sich um ein Hormon, das der Körper auch selbst herstellt. Es signalisiert dem Körper lediglich, ob es schon Zeit wäre zu schlafen. Die Wirkung ist also eher sanft. Gute Dienste leistet es zum Beispiel bei Jetlag. Bei schweren Schlafstörungen hilft es jedoch nicht sehr gut.

Zuletzt ein paar Worte zu Phenobarbital. Dieses Medikament haben wir hier zwar der Vollständigkeit halber aufgelistet; wir empfehlen es jedoch nicht zur Behandlung herkömmlicher Schlafstörungen. Es gibt indes einige wenige Fälle, wo es für diesen Zweck noch verwendet wird (die Betroffenen wissen Bescheid). Für den Normalverbraucher ist es jedoch nicht zu empfehlen.

Schlaftabletten bestellen: Hilfe bei der Auswahl

Wenn man nach einem Medikament zum Schlafen sucht, liest man oft von Nebenwirkungen. Dann kann es hilfreich sein, sich vorab einen Überblick zu verschaffen. Der im Folgenden verlinkte Beitrag enthält dazu eine Hilfestellung. Manche der dort genannten Wirkstoff können Sie bei uns erwerben.

Siehe auch: Understanding the Side Effects of Sleeping Pills. In: webmd.com. (englisch). Bitte beachten Sie, dass diese Information keine Beratung durch einen Arzt ersetze kann.

Schlafstörungen: wann zum Arzt?

Selten auftretende Schlafstörungen kann man mit Medikamenten oder sogar mit Hausmitteln oft gut behandeln. Es ist völlig normal, dass man ab und zu schlecht schläft. Unter manchen Umständen ist es jedoch besser, einen Arzt aufzusuchen. Ob ein Arztbesuch sinnvoll wäre, erkennen Sie an folgenden Symptomen:

  • Wenn die Schlafprobleme länger als vier Wochen anhalten.
  • Wenn die Selbstmedikation keine Besserung bringt.
  • Bei nächtlichen Atemstörungen, zum Beispiel Schlafapnoe.
  • Wenn Sie sehr nervös sind.
  • Wenn Sie Probleme mit der Schilddrüse haben.
  • Bei schlechtem Schlaf aufgrund der Einnahme anderer Medikamente.
  • Wenn es keine Erklärung für den schlechten Schlaf gibt.

Außerdem im Shop: was Sie hier außer Schlaftabletten bestellen können

Wenn Sie ein anderes Produkt suchen, ist hier vielleicht das richtige dabei. Das Besondere daran ist, dass wir Ihnen alle Produkte rezeptfrei anbieten können: